Home
Sitemap
Login

Beiträge der Gruppe ska zur Station Erstes Mädchengymnasium

Über uns


Aufgabe 1

1867 wurde unter Kaiser Franz Joseph I. das österreichische Staatsgrundgesetz erlassen.
Artikel 2 dieser Verfassung lautete: Vor dem Gesetz sind alle Staatsbürger gleich.
Artikel 18 lautete: Es steht jedermann frei, seinen Beruf zu wählen und sich für denselben auszubilden, wie und wo er will.

Doch es dauerte bis zum Ende des Jahrhunderts, bis Frauen tatsächlich auch zum Studium an den Universitäten zugelassen wurden, und selbst dann noch nicht an allen Fakultäten.

Welche Erklärung könnte es dafür geben?


Aufgabe 2

Wenn die Frau keinen Beruf erlernt hat und sich nur um den Haushalt und die Kinder kümmert, welche Vor- und Nachteile hat das ...

... für die Kinder?
... für den Ehemann?
... für die Volkswirtschaft?
... und für die Frau?


Aufgabe 3

Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit Frauen genauso wie Männer ihre Rolle im Beruf, in der Wirtschaft, in der Politik spielen können?


Aufgabe 4

Kopiert diese Liste der häufigsten Berufe in das Antwortformular und macht vor jeden Beruf ein F oder ein M, je nachdem, ob ihr den Beruf für einen typischen Frauen- oder Männerberuf haltet.

Bürokaufmann/-frau
Verkäufer/in
Sachbearbeiter/in - Büro
Industriekaufmann/-frau
Arzthelfer/in
Sekretär/in
Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
Erzieher/in
Koch/Köchin
Bankkaufmann/-frau
Call-Center-Agent/in
Speditionskaufmann/-frau
Buchhalter/in
Kaufmann/-frau im Einzelhandel
Altenpfleger/in
Zahnarzthelfer/in
Rechtsanwaltsfachangestellte/r
Berufskraftfahrer/in
Technische/r Angestellte/r - Elektro/Elektronik
Bürofachkraft
Geschäftsführer/in
Berufskraftfahrer/in - Güterverkehr
Gesundheits- und Krankenschwester/-pfleger
Friseur/in
Außendienstmitarbeiter/in
Architekt/in (FH/Uni)
Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r
Altenpflegehelfer/in
Hausmeister/in
Physiotherapeut/in
Fachinformatiker/in
Projektmanager/in/Projektleiter/in
Vertriebsassistent/in
Versicherungskaufmann/-frau
Sozialpädagoge/-pädagogin
Lager- u.Transportarbeiter/in
Kaufm. Assistent/in - Sekretariat
Bilanzbuchhalter/in
Controller/in
Kaufm. Assistent/in
Hotelfachmann/frau


Aufgabe 5

Kopiert diese Liste der bestbezahlten Jobs in das Antwortformular und setzt vor jeden Beruf ein F oder ein M ein, je nachdem ob ihr ihn für einen Frauen- oder einen Männerberuf haltet.

Versicherungsdirektor/in
Facharzt/Fachärztin
Bankdirektor/in
Fluglotse/in
Bezirksdirektor/in (Bausparkasse)
Bezirksdirektor/in (Krankenversicherung)
Chefpilot/in
Baustellenleiter/in
Universitätsprofessor/in
Psychoanalytiker/in
Musical-Sänger/in
Abgeordnete/r
Minister/in
Berufsflugzeugführer/in
Bergbauingenieur/in
Buchverleger/in
Glas- u. Porzellanmalermeister/in
Kraftwerksmeister/in - Bereich Verfahrenstechnik
Versicherungsinspektor/in
Bankbereichsleiter/in
Patentanwalt/-anwältin
Saat- und Pflanzenzüchter/in
Bodenchemiker/in



Aufgabe 6

Ehepaare:


Sie ist Herzchirurgin, er ist Krankenpfleger.
Sie ist Pilotin, er ist Flugbegleiter.
Sie ist Universitätsprofessorin, er ist Volksschullehrer.
...

Könnt ihr die Liste fortsetzen?


Aufgabe 7

Dreht ein kurzes Sitcom-Video. Die Kinder der Familie haben etwas ungewöhnliche Berufswünsche: Der Bruder will Krankenpfleger werden, die Schwester will Chirurgin werden. Beim Familientreffen debattieren Papa, Mama, Oma, Opa, Onkel und Tante mit den Kindern und untereinander.

Ihr könnt natürlich auch eine andere Kombination aus der vorherigen Aufgabe verwenden. Statt der Verwandten können auch die Freundinnen und Freunde mit den beiden diskutieren.


Aufgabe 8

Die AHS Rahlgasse hat in jeder Klasse zumindest einen Schüler/eine Schülerin als Genderbeauftragte/n mit Aufgaben zur Umsetzung von Gender Mainstreaming betraut.
Wisst ihr, was Gender Mainstreaming ist? Recherchiert im Web!
Sollte es das an eurer Schule auch geben? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht?


 


Zentrum polis
|
Martin Auer
Impressum