Home
Sitemap
Login

Der Kampf gegen das Abtreibungsverbot und die neue Frauenbewegung

Seit 1975 müssen sich in Österreich Frauen, die ungewollt schwanger sind, nicht mehr den Demütigungen, Schmerzen und Gefahren einer illegalen Abtreibung aussetzen. Doch das Recht auf Selbstbestimmung über den eigenen Körper musste erkämpft und muss immer noch verteidigt werden. Am Standort des Museums für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch und des gynmed Ambulatoriums für Schwangerschaftsabbruch und Familienplanung wird berichtet, wie der Kampf um die Beseitigung des Abtreibungsverbots (Paragraph 144 des Strafgesetzbuches) zur Formierung einer neuen unabhängigen Frauenbewegung geführt hat.

(14.3.2013)


Zentrum polis
|
Martin Auer
Impressum